Herzlich Willkommen bei Klangwerker!

byebye aus Leipzig gehen mit neuem Album auf Tour durch Deutschland!

Zur deutschlandweiten „Jeder Hype geht vorbei“ - Tour im Herbst 2016 haben die beiden Singer/Songwriter "byebye" aus Leipzig nicht nur ein neues Album, sondern diesmal auch hochkarätige Mitmusiker an Schlagzeug, Bass und Keyboards im Gepäck. Eine richtige Band-Tour also. Quer durch Deutschland. Und einige Termine hat Klangwerker gebucht. Wer die beiden höchst unterhaltsamen Jungs schon mal im Duo auf einem ihrer legendären Wohnzimmerkonzerte, als specialguest auf einem der vielen Poetry- und Song Slams oder bei einer Clubshow erleben durfte, weiß, dass man auch diesmal wieder nicht nur hingehen muss, sondern dass auch wieder viele hingehen werden! Es empfiehlt sich also, sich rechtzeitig Karten zu sichern, und deshalb haben wir nun den Kartenvorverkauf eröffnet. Die Tour-Termine findet Ihr im Veranstaltungskalender: *klick* und hier geht's direkt zum Online-Ticketverkauf: *klick*

 

Unsere nächsten Shows: Martin Gallop, Michael Lane, byebye....

Nach der ausgefallenen Show im Herbst, kommt nun Martin Gallop am 24.04. zu einem Nachholkonzert ins Theater im Pädagog. Wir freuen uns natürlich! Und für den Herbst sind schon die ersten Konzerte gebucht, u.a. mit dem kanadischen Indie-Folker Michael Lane (Foto), der auf seiner "Middle"-Tour durch ganz Europa sein neues gleichnamiges Album präsentiert und auch in Darmstadt Halt macht. Weitere Termine sind in Planung, darunter mit dem Leipziger Singer-/Songwriter-Duo "byebye" aus Leipzig. Also einfach immer wieder mal in unseren Kalender schauen, es tut sich was! Unser Veranstaltungskalender: *klick* und hier geht's direkt zum Online-Ticketverkauf: *klick*

 

Die "Nacht der Clubs" 2016: 1 Ticket, 6 Locations, 7 Floors, 2 Shuttle-Busse,... und viele viele DJ-Teams und Live Acts!

Am 29.01.16 ist es wieder soweit - ganz Darmstadt feiert zusammen! Die "Nacht der Clubs" geht ins sechszehnte Jahr und hat auch dieses mal wieder ein bunt gemischtes Programm zu bieten, mit erstklassigen Live-Acts, lokalen wie überregionalen DJs und vielen teilnehmenden Clubs und Kulturhäusern, die den Querschnitt durch die ganze Vielfalt des Nachtlebens in der Stadt am Woog aufzeigen. Darmstadts Nachtschwärmer und Party-Hopper haben wieder die Gelegenheit, mit einem Ticket insgesamt sieben Locations zu erleben und auf sieben musikalisch unterschiedlichsten Floors zu tanzen! Auch die Shuttle-Busse, die die Feiernden von Club zu Club durch die lange Nacht chauffieren, sind wieder gratis und werden mit kleinen, aber feinen musikalischen Acts belebt. Hier gehts zum ausführlichen Musikprogramm: *klick* und hier direkt zum Online-Ticketverkauf: *klick*

 

Unsere nächsten Konzerte: The Sweet Serenades (SWE), byebye, Martin Gallop

Draussen wird es zunehmend kälter, die Zeit der heissen Clubkonzerte kann wieder losgehen.
Wir starten am 25. Oktober mit "The Sweet Serenades" aus Schweden. Im Veranstalter-Einklang von „laut und leise“-Reihe (Schlosskeller) und „Klangwerker“ wollen sie eingängige Pop-Songs ins Mikro hauchen, die Euch tanzen und spontan „Yeah!“ schreien lassen (so die Idee der beiden Bärtigen). Seit ihrer Gründung 2002 haben die Sweet Serenades bereits drei Platten produziert und sind durch schwedische Gefängnisse getourt, um die Beliebtheit ihrer Songs zu erproben. Nach drei Europa-Touren sind sie wieder da, wo wir sie am liebsten haben: in Darmstadt. Und zwar im "Theater im Pädagog".
Weiter geht's am 18.11. - ebenfalls im "Pädagog-Keller" - mit dem Akustik-Duo "byebye" aus Leipzig, die uns im Rahmen ihrer Tour einen Besuch abstatten.In Darmstadt sind sie längst über den Status der Unbekannten hinaus, seitdem sie für ihre Konzerte auf einigen Song-Slams in der Stadt immer wieder mit standing ovations belohnt wurden. "byebye" reissen jeden mit, der ein Ohr für sie hat. Dafür brauchen Oliver Haas und Tim Ludwig übrigens nur zwei Gitarren, ihre Stimmen und die Geschichten in ihren Köpfen.
Bis Januar ist es noch etwas hin, trotzdem sei Euch aber jetzt schon das Konzert von Martin Gallop (Foto) ganz besonders ans Herz gelegt! Mit zwei alten Grammophonen, einem Gartenschlauch und einigen anderen kuriosen Gegenständen versprechen Martin Gallops Konzerte Unterhaltung für Herz und Kopf zu gleichen Teilen. Der Songwriter, Produzent, Multiinstrumentalist und Performer zog vor vielen Jahren aus seiner Heimat in kanada nach Deutschland. Und blieb, um "...die deutsche Musiklandschaft zu infiltrieren", wie er elbst sagt. Komplizen waren ihm dabei Künstler wie Udo Lindenberg, Annett Louisan und viele mehr. Neben seinen Arbeiten mit und für andere ist Martin Gallop vor allem eins, ein wunderbarer Solo-Künstler. Seine Shows sind eine Mischung aus Songs seiner drei eigenen Alben, Geschichten rund um diese Titel und - man möchte fast sagen - eine Art Kunstinstallation. Am 26.01. ist er zum ersten mal in Darmstadt zu Gast, um auch uns mit seiner musikalischen Unterhaltsamkeit und Vielfältigeit zu verzaubern.Bitte auf keinen Fall verpassen!
Tickets für alle Konzerte gibt es im Onlineverkauf hier: *klick*

 

Wir sind voll "An der Sonne"!... Das Klangwerker-Sommer-Festival

Wir feiern ein Sommerfest. Nicht nur, weil der Sommer so fantastisch sonnig ist, sondern auch, um eine neue Kooperation zu feiern, nämlich die mit den "Tag und Nacht"-Studios, mit denen wir das ein oder andere Kultur-Projekt planen und die uns für unser Open Air zudem freundlicherweise ihr Gelände zur Verfügung stellen. Drei Livebands, BBQ vom Grill, Falafel, lecker Cocktails, Bier und andere eisgekühlte Getränke sowie ein charmantes Publikum erwarten Euch am 07. August ab 17.30 Uhr auf dem Gelände zwischen Hauptbahnhof und Darmstadts fragwürdiger Lustmeile. Wir freuen uns auf Euch!
Weitere Infos findet Ihr hier: *klick*

 

 

Die Konzert-Highlights im Frühjahr 2015: "Malky", "Dark Horses", Max Prosa, "Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen"...

Selten habe ich mit solch stolzgeschwellter Veranstalter-Brust auf ein Halbjahresprogramm geschaut! Mit "Kadebostany" zum Jahreswechsel und "Malky" im Februar konnten wir zwei der beeindruckendsten und überzeugendsten Newcomer des "Reeperbahn-Festivals" 2014 nach Darmstadt holen. Im März kommt dann mit den "Dark Horses" (Foto) aus England noch das Glanzlicht des Festivals in die Stadt, die Band, von der momentan die internationale Musikpresse schwärmt und die als der Geheimtipp des Jahres gehandelt wird. Noch spielen sie sich unermüdlich den Arsch ab, im Vorprogramm von Beck, Sigur Ros, Tame Impala und Black Rebel Motorpsycho Club, und sie sind auf Unterstützung großer Fans wie Noel Gallagher, Kasabian und Nick Cave angewiesen. In 2014 kam dann endlich ihre erste Headliner-Tour durch Europa, die im März fortgesetzt wird und am 26.03. auch nach Darmstadt in den "Künstlerkeller" führt. Keine Frage, diese Band gehört in den Mittelpunkt, nicht ins Vorprogramm, und man wird noch eine ganze Menge von ihr hören, denn sie hat das gewisse Etwas an Attitüde und Authentizität, das im Pop-Business leider nur noch so selten zu finden ist.
"Im Rock’n’Roll fehlt es extrem an Helden, so wie wir sie wollen und brauchen, also sind wir unsere eigenen", so die Philosophie der "Dark Horses". Diese Haltung nimmt man ihnen zweifelsfrei ab, wenn man die Vier auf der Bühne erlebt.
Musikvideo zum neuen Album gefällig? -> *klick*

Zwei Tage später haben wir am 28.03. im "Theater im Pädagog" einen weiteren Künstler zu Gast, der zur Zeit viel von sich reden macht.Gerade mal 21 Lenze jung ist Max Prosa und zählt trotzdem schon zu den wenigen ganz großen genreprägenden Talenten, die es derzeit in der Flut der ungezählten deutschsprachigen Singer-/Songwriter zu entdecken gibt. Im "Theater im Pädagog" wird er seine Songs so präsentieren, wie er sie ganz ursprünglich schrieb, bevor sie auf Platte gebannt wurden und den Weg auf die Bühne fanden: Akustisch! Nackt! Eine Stimme, eine Gitarre! Und so zeigt sich am Besten wer was drauf hat und wer nur so tut. Wir sind gespannt...!

Tickets und Infos zu diesen und anderen Konzerten gibt's hier: *klick*

 

Die "Nacht der Clubs" 2014: 1 Ticket, 8 Locations, 9 Floors, 2 Shuttle-Busse,... und viele viele DJ-Teams und Live Acts!

Am 28.12. ist es wieder soweit - ganz Darmstadt feiert zusammen! Die „Nacht der Clubs“ geht ins vierzehnte Jahr und hat auch dieses Mal wieder ein bunt gemischtes Programm zu bieten, mit zahlreichen Live-Acts, lokalen wie internationalen DJs, und die teilnehmenden Clubs und Kulturhäuser zeigen einen Querschnitt durch die ganze Vielfalt des Nachtlebens in der Stadt am Woog. Darmstadts Nachtschwärmer und Party-Hopper haben wieder die Gelegenheit, mit einem Ticket insgesamt acht Locations zu erleben und erstmals auf neun musikalisch unterschiedlichsten Floors zu tanzen! Auch die Shuttle-Busse, die die Feiernden von Club zu Club durch die lange Nacht chauffieren, sind wieder gratis und werden mit kleinen, aber feinen musikalischen Acts belebt.
Das diesjährige Musikprogramm sowie Infos zum Ticketverkauf gibt's hier: *klick*

 

Neues Jahr, neue Bands, neue Bühnen!

Wir freuen uns, uns mit dem "Theater im Pädagog" in Darmstadt eine wunderschöne neue Spielstätte in Darmstadt erschlossen zu haben. Und was könnte für uns ein schönerer Auftakt auf dieser neuen Live-Bühne sein, als ausgerechnet Max Prosa (Foto) hier veranstalten zu können! Im Rahmen seiner Solo-Tour "Akustisch unterwegs" wird er am 28.03. in Darmstadt Halt machen und seine Songs so präsentieren, wie sie ganz ursprünglich entstanden sind - rein akustisch an der Klampfe, ohne Begleitband, ohne technische Effekte. Wir sind gespannt..!
Am 09. Mai werden uns dann endlich die Altpunker aus Kiel mit dem schwurbeligen Namen "Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen" nachsitzen! Die mussten ihr Konzert im letzten Jahr im "Künstlerkeller" nämlich sehr kurzfristig krankheitsbedingt absagen und versprachen, es nachzuholen. Nun, am 09.05. ist es denn soweit.
Aber auch die lokale Musikszene macht wieder von ich reden. Nach der allseits betrauerten und mit Bestürzung aufgenommenen Auflösung der "Royal Rollexboys" verspricht die Nachfolgeband "Herr Fuchs" musikalischen Seelentrost. Am 28.02.15 ist der große Tag des Album-Release, und der wird im "Künstlerkeller" klangreich mit Freunden und Gästen zelebriert.
Tickets für alle Veranstaltungen gibt es wie immer unter "Tickets": *klick*

 

 

Wiedereröfnung des Hessischen Landesmuseums am 13. September!

Fast 7 Jahre wurde umgebaut und renoviert, am 13.09.14 öffnet das Hessische Landesmuseum Darmstadt endich wieder seine Pforten. Neben Führungen durch das Haus wird es auf dem Karolinenplatz ab 14.30 Uhr ein Rahmenprogramm geben mit einem Kinderkonzert, es spielt die TU Big Band und ab 20 Uhr gibt es Funk, Soul & Clubsounds von der "King Kamehameha Club Band" aus Frankfurt. Dazu wird viel Kulinarisches geboten, den Abschluss krönt ein Feuerwerk im Herrngarten.Ein schönes Fest also für alle Kultur-Interessierten und neugierigen Heiner: "Do mache mer hi'!"

 

 

"2. Afrika-Fest" in Darmstadt am 02. August auf dem Kantplatz!

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres findet am Samstag, dem 02. August 2014 ab 13 Uhr auf dem Kantplatz das 2. Darmstädter Afrika-Fest statt. Durch ein vielfältiges Angebot, das unter anderem typisch afrikanische Speisen, Trommelworkshops, ein abwechslungsreiches Kinderprogramm rund um Afrika, sowie Informations- und Verkaufsstände umfasst, soll Darmstadt der Kontinent in all seinem Facettenreichtum näher gebracht werden. Und wieder gibt es ein erstklassiges musikalisches Programm mit traditionellen afrikanischen Trommelrhythmen von „Anani Attih, Friends & Dance“, Ska in all seinen Variationen von „Ska Trek“ und Modern Roots Reggae von „Ease Up Ltd.“. Für einen runden Abschluss sorgt zum Ende hin eine Feuer-Stocktanz-Performance von „Feu & Flame“
Weitere Infos zur Veranstaltung auf der Facebookseite zum Event: *klick*

 

 

"Too Tangled" mit neuem Album und die "Rockformation Diskokugel" im Künstlerkeller

Mehr als diese zwei Musiker braucht es nicht, um die Bühne mit "Too Tangled"s explosiver Mischung aus Elektro, Indie, Punk und Rock in Brand zu setzen. Ihre Musik hat einfach alles, was es dazu braucht: sie ist sexy, eingängig, groovy und auf eine subtile Weise aggressiv. Erinnerungen an 'The Velvet Underground', an 'Black Rebel Motorcycle Club', an 'The Yeah Yeah Yeahs' und an 'My Bloody Valentine' drängen sich auf. Im Mai sind sie wieder auf Tour, mit ihrem neuen Album "Stay Restless", und man darf annehmen, dass der Albumtitel Programm ist.Station machen die beiden rastlosen Belgier am 23.05. auch in Darmstadt, im "Künstlerkeller".
A propos "Rastlos" und a propos "Künstlerkeller": auch die Darmstädter "Rockformation Diskokugel" gibt sich im Keller die Ehre, und zwar, um ihr 18-jähriges Bestehen zu feiern! Mit Lesungen aus dem Tourtagebuch der Band, mit einer Diashow aus der Bandhistorie, mit Moderation durch Gerald Wrede, zahlreichen Gast-Auftritten... und ja, natürlich auch mit einem Konzert der fünf "Rockfos". Am 12.04.!

Tickets zum Selberausdrucken für beide Konzerte gibt's hier: *klick*

 

 

Fällt aus: "Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen"!

DAS KONZERT FÄLLT AUFGRUND VON KRANKHEIT DES SÄNGERS LEIDER AUS!

"Onkel Depression trifft die gute alte Tante Humor an der Bar - zum Suff auf höchstem Niveau!". So lautet die Selbstbeschreibung der drei Käuze aus Kiel, die sich hinter dem Bandprojekt "Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen" verbergen. Das zeugt - wie auch der Bandname - von der sypathischen Fähigkeit, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Und musikalisch wird denn auch so ziemlich alles querbeet beackert, was den dreien Spaß macht: Treibende Beats vom Schlagzeug oder aus der Box treffen auf STRANGLERS-geschulte knarzige Bassläufe, flirrende bis punkig zubeißende Gitarren laufen mit sägenden und fiepsenden Synths um die Wette. Dazu Texte, die schlechte Laune und schräge Situationsbeschreibungen mit Alltagsbetrachtungen und Nicht-Einverstanden-Sein kunstvoll, aber unprätentiös zusammenführen. Ein Fest für Fans von norddeutscher Punkmelancholie á la TURBOSTAAT und FRAU POTZ, die dazu die rhythmische Kantigkeit von Bands wie 206 oder TREND schätzen. Oder so. Wir sagen jedenfalls: Hingeh'n! Am 15.02. im Darmstädter "Künstlerkeller"!
Tickets im Vorverkauf zum Selberausdrucken gibt's hier: *klick*

 

 

Die "Nacht der Clubs" 2013: 1 Ticket, 7 Locations, viele Live-Acts und noch viel mehr DJ-Teams!

Am 27.12. ist es wieder soweit - ganz Darmstadt feiert zusammen! Die „Nacht der Clubs“ geht ins dreizehnte Jahr und hat auch dieses Mal wieder ein bunt gemischtes Programm zu bieten, mit zahlreichen Live-Acts, lokalen wie internationalen DJs, und die teilnehmenden Clubs und Kulturhäuser zeigen einen Querschnitt durch die ganze Vielfalt des Nachtlebens in der Stadt am Woog. Darmstadts Nachtschwärmer und Party-Hopper haben wieder die Gelegenheit, mit einem Ticket insgesamt sieben Locations zu erleben und auf sieben ganz verschiedenen (auch musikalisch!) Floors zu tanzen! Auch die Shuttle-Busse, die die Feiernden von Club zu Club durch die lange Nacht chauffieren, sind wieder gratis und werden mit kleinen, aber feinen musikalischen Acts belebt.
Das diesjährige Musikprogramm und detaillierte Infos zu den einzelnen Acts gibt's hier: *klick*

 

 

Ein voller Erfolg: die "Neuen Klänge" im Künstlerkeller!

Was vor zwei Jahren ohne große Erwartungen und ganz bescheiden startete, hat sich inzwischen als äusserst beliebte und erfolgreiche Konzertreihe etabliert: die "Neuen Klänge" im Darmstädter "Künstlerkeller"! Die kleinen aber feinen Clubkonzerte regionaler bis internationaler Künstler mit musikalischem Schwerpunkt Singer/Songwriter, Indie und Elektro, haben inzwischen ein großes Fan-Publikum, das inzwischen auch aus dem weiten Umland anreist. Kein Wunder, denn längst hat sich die Beliebtheit des Clubs auch bei den Künstleragenturen herumgesprochen, die inzwischen ihre Acts gerne ganz exklusiv auf ihrer Tour nach Darmstadt schicken.

Die zweite Jahreshälfte ist geplant und bietet wieder eine bunte Mischung aus lokalen Bands und überregionalen Künstlern. Die "Woog Riots" feiern mit uns ihre Album-Release auf frisch gegründetem eigenen Label sowie den Tourstart, Bernd Begemann spielt für uns die beliebtesten seiner Lieder aus 25 Bühnen-Jahren. Die Darmstädter Reggae-Formation "Ease Up Ltd." läutet dann Mitte Dezember so langsam das Ende des Jahres ein. Aber auch das Jahr 2014 startet ganz großartig mit "Keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen" im Februar. Davor werden sich im Januar "Cargo City" (Foto) von ihren Fans mit einem letzten Konzert in Darmstadt verabschieden, dann ist diese musikalisch herausragende und vor allem auch menschlich sympathische Band um Sänger Simon Konrad Geschichte.


Für alle Konzerte gibt es hier Tickets online: zum Ticketshop

 

 

Ins Neue Jahr mit neuen Klängen: Slagsmålsklubben, Bratze, Blockflöte des Todes, Die Heiterkeit.....

Das Neue Jahr startet fulminant mit etlichen Konzert-Highlights, die von mir schon lang gehegte Booker-Herzenswünsche erfüllen. Denn nach vielen Anläufen hat es nun endlich geklappt, die verrückten schwedischen Elektro-Daddler "Slagsmålsklubben" endlich nach Deutschland und nach Darmstadt zu holen. Am 05.04. (auch noch mein Geburtstag!) spielen sie im Rahmen einer Koop-Party zwischen dem 603qm und der Centralstation in der Centralstation.
Im gleichen Monat kommt nun auch "Bratze" in den Darmstädter Künstlerkeller und erstmals überhaupt nach Darmstadt. Das Elektro-Duo, bestehend aus "Der Tante Renate" und "Click Click Decker" (jeder für sich schon ein Ereignis!) präsentiert dort am 17.04. live das neue Album "Highlight" mit groovy Synthies und wütenden Gitarren.
Am 28.Februar steht uns aber erst noch mit "Die Heiterkeit" (Foto) ein Pop-Trio aus Hamburg ins Haus, das derzeit von den Musikmagazinen des Landes in den höchsten Falsett-Tönen abgefeiert wird. Und die Band führt in der Tat die lang gepflegte Hamburger Tradition der Riot-Girl-Popbands gebührend fort. "Die Braut Haut Ins Auge" würden sicher in der ersten Reihe stehen und respektvoll den Hut ziehen.
Sei noch die "Blockflöte des Todes" erwähnt, die am 14.03. im Künstlerkeller mit neuem Album Halt macht: ein Mann, eine Gitarre, eine Blockflöte und ein kaputter Fön - mehr braucht es nicht, um das Publikum amüsant und trotzdem tiefsinnig musikalisch zu unterhalten....
Für alle Konzerte gibt es hier Tickets online: zum Ticketshop

 

 

Die zwölfte "Nacht der Clubs" - hier geht's zum Programm!

Der Vorverkauf hat begonnen, Ticket sind ab sofort im Fritz Ticketshop, am Vorverkauf der Centralstation und im Ticketshop im Luisencenter erhältlich. Und hier geht es zum diesjährigen Programm und zu den ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Live-Acts und DJs... hier klicken!

 

 

Ein heisser Herbst 2012 mit "Die Türen", "Jacob&PhilFill" und anderen!

Viele viele Neuigkeiten für die Konzert- und Party-Saison im Herbst/Winter 2012! Neben der Vorbereitungen zur nächsten "Nacht der Clubs" am 28.12. (das endgültige Programm veröffentlichen wir bald an dieser Stelle), gibt es einige Konzert-Highlights im "Künstlerkeller". Neu im Vorverkauf sind zum Beispiel "Jacob & The Appleblossom" und "Phill Fill" mit ihrem gemeinsamen Projekt "Jacob&PhilFill". Erstmals gehen die beiden Sänger und Songwriter dieser vielversprechenden Electronic-Acts gemeinsam auf Tour, um - unterstützt von einem Kollegen an Gitarre und Bass - ihre besten Songs in akustischem Gewand zu präsentieren. Aber auch "Die Türen" (zweites Bild) seien Euch ans Herz gelegt. Man kann die Band inzwischen getrost als All Star-Band des deutschen Indie bezeichnen, wenn man sich die illustre Besetzung anschaut. Und dabei sind sie auch noch so innovativ und sperrig wie kaum ein anderes deutschsprachiges Projekt und bekannt für ihre unterhalterischen Live-Qualitäten. Mit neuem Album am 23.10. im "Künstlerkeller" zu sehen.

Im November besuchen uns dann die beiden Berliner von "I'm not a Band". Tanzbar, elektronisch, clubbig..! Genau diese Kombination erzeugt den teils düsteren, dramatisch bis verspielten, durch und durch spannenden Sound von "I'm not a Band". Live am 09. November, ebenfalls im "Künstlerkeller". Aber es gibt noch mehr Konzerte! Einfach mal im Kalender nachschauen oder sich die Karten gleich hier sichern! Tickets im Vorverkauf: hier!

 

Neue Klänge im Frühjahr 2012

Neue Klänge verspricht das 1. Halbjahr im "Künstlerkeller". Nach den "Jolly Goods" im Februar, kommen im März Dirk Darmstaedter (03.03.) und "Like A Stuntman" (31.03.). Am 14.April machen dann "Urlaub in Polen" (Foto) auf ihrer Abschiedstour Halt in den Katakomben unter Darmstadts Residenzschloss. Tickets im Vorverkauf gibt es für alle Konzerte hier!

 

 

Der Vorverkauf für die "Nacht der Clubs" 2011 hat begonnen....!

Der Vorverkauf für die "Nacht der Clubs" am 28.12.2011, die Euch mit kostenlosem Shuttle-Service durch insgesamt 7 Darmstädter Clubs führt, Euch 7 Bands und genauso viele DJ-Sets bis in den Morgen hinein präsentiert, hat begonnen! Die formschönen Armschmeichler (Einlass-Armbänder) gibt es in Darmstadt im Fritz Ticketshop, im Ticketshop im Luisencenter sowie in der Centralstation. Und Infos zum Programm, zu den kostenlosen Shuttle-Bussen und den teilnehmenden Clubs gibt es hier!

 

 

Das erste Konzert nach der Sommerpause - "The Great Park" im Künstlerkeller

Die Konzertreihe im Künstlerkeller startet nach der Sommerpause mit zwei Singer/Songwriter-Künstlern von den britischen Inseln: "The Great Park" und "Thirty Pounds Of Bone".
Stephen Burch alias „The Great Park“ ist hierzulande schon lange weit mehr als bloß ein Geheimtip. Mit seinen über 150 Akustik-Konzerten im deutschsprachigen Raum, die zumeist in intimer Wohnzimmer-Atmosphäre stattfinden, hat sich der Wahl-Ire schnell in die Herzen seiner wachsenden Fangemeinde gespielt. Eine klassische Akkustikgitarre und das Klavier der Familie, Bürsten, Töpfe und Metallketten sind das Instrumentarium, dessen er sich bedient. Bilder von Feldern, Bauernhäusern, Tieren, Verfolgung und Flucht."UK Problem Folk" nennt Burch seine Musik schelmisch.
Das Darmstädter Publikum begeisterte er im letzten Jahr in der ausverkauften „Guten Stube“ und versprach wiederzukommen. Nun führt ihn am 10.11. seine Konzertreise durch Europa auch wieder nach Darmtadt, und er bringt einen langjährigen musikalischen Freund mit: „Thirty Pounds Of Bone“ aus England.
Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier!

 

 

Das erste Konzert der "Centralstation All Star Band"!

Am 16.07. ist es soweit - unser neues Pferd im Stall, unsere aus den besten Bands der Region zusammengecastete Super-Kapelle, die "Centralstation All Star Band" gibt ihr erstes Konzert. Zum "Mellow Weekend Sommerfest" stehen die sechs Lokal-Matadore auf der Bühne der "Centralstation", um dem partyhungrigen Tanzvolk ihre eigenen Versionen von Dance-Classics der Siebziger bis zu aktuellen Chart-Stürmern von heute zu präsentieren. Und ob Electro, Indie, Funk, Rock oder Pop, eines ist sicher: es geht in die Beine! Unterstützt wird das Sextett vom Centralstation-Resident-DJ Peter Gräber, dem wohl dienstältesten und beliebtesten der Mellow-Weekend-DJs, an den Plattentellern.
Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets gibt es hier!

 

 

02.05.2011: Bedroomdisco Sessions #4, diesmal im Künstlerkeller!

Zum vierten Mal stellen Bedroomdisco mit ihren "Bedroomdisco Sessions" (diesmal in Kooperation mit Klangwerker) die Bühne und bieten den Raum für Musik, die ihnen am Herzen liegt! Im Juni holen sie zwei Bands nach Darmstadt, in deren Songs elektronische Samples mit indiehaftem Banddasein verschmelzen, die es einem gar allzu leicht machen Pop zu mögen, bieten sie doch beide einen ganz eigenen entrückten Entwurf von Pop an. Die Rede ist von Electric Ocean People (Bild) aus Hamburg und A Forest aus Leipzig/Berlin. Im Doppelpack zu sehen und zu hören am 11.06.11 im Schummerlicht des Künstlerkellers. Tickets gibt es hier!

 

04.04.2011: Krauss, Jones & Koch im Künstlerkeller abgesagt!

Der Konzerttermin am 13.05.2011 mit "Krauss, Jones & Koch" musste leider in den Herbst verschoben werden, ein Ersatztermin wird noch bekanntgegeben. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch gerne zurückgegeben werden.

 

18.02.2011: Jacob & The Appleblossom + Phil Fill am 15.04. im Künstlerkeller

"Jacob And The Appleblossom": analoge Synthesizer und Studioraritäten der letzten sechzig Jahre sowie eine vielversprechende siebenköpfige Liveband (Mitglieder von u.a. Mardi Gras BB, The Busters und Phil Fill). versprechen an diesem Abend eine tanzbare Mischung aus Elektro, HipHop und Soul.
Unterstützt werden "Jacob And The Appleblossom" (Foto) von dem Darmstädter Projekt "Phil Fill", des Darmstädter Schlagzeugers Philipp Rittmannsperger, dem lebenden Beweis dafür, dass Drummer nicht immer die zweite Geige spielen. Mit dem zweiten Studio-Album „New Decade“ im Gepäck entführt Euch der Selfmade-Producer in sein Universum, in dessen weiten und schwerelosen Raum Funk, Rock, Electro, Pop und Hip Hop wie Asteroiden unaufhaltsam mit einander kollidieren. Die Qualität dieser erfrischenden Mixtur erkannte auch die ARD und nominierte Phil Fill für den New Music Award 2010.
Der Vorverkauf für das Konzert hat begonnen und es empfiehlt sich, sich Karten zu sichern! Tickets gibt es hier!

 

23.01.11: Support für POHLMANN in der Centralstation gesucht!

Liebe Musikerinnen und Musiker,

für den 23. März suchen wir eine Band oder einen Singer/Songwriter - am Besten deutschsprachig - als Support für POHLMANN am 23.03. in der Centralstation. Was wir bieten können ist ein volles Haus mit begeisterungsfähigem Publikum, gutes Catering und evtl. auch eine kleine Gage. Es wird KEINE GÄSTELISTE geben!
Voraussetzung ist, dass Ihr Euren Supportslot sowie das Konzert an sich kräftig bewerbt und Eure Fangemeinde zu mobilisieren vermögt.
Interesse? Dann bitte eine Mail an info@klangwerker.net mit Verweis auf eine Homepage oder Myspace-Seite.

 

03.01.11: Ein frohes neues Jahr mit Nils Koppruch im Künstlerkeller!

Das alte Jahr mit der "Nacht der Clubs" soeben fulminant hinter sich gelassen, starten wir gleich im Januar mit einer echten Konzert-Perle formidabel ins Neue Jahr! Mit Nils Koppruch besucht uns am 13.01. im Darmstädter "Künstlerkeller" nicht nur der ehemalige Kopf der deutschen Band "Fink", der bereits seit Jahren erfolgreich solo auf Tour ist und soeben sein neues Album "Caruso" auf dem Label "Grand Hotel Van Cleef" veröffentlicht hat. Unter seinem Künstlernamen SAM. ist Koppruch außerdem als bildender Künstler tätig. Seine Werke stellt er regelmäßig aus. 2009 entwarf und gestalte er beispielsweise den ersten Hamburger Musik-Preis 'HANS'. Wo wäre Nils Koppruch in Darmstadt also besser aufgehoben als im "Künstlerkeller"? Eben.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf, und zwar HIER! Und da die Plätze im Künstlerkeller bekanntermaßen begrenzt sind und die Konzerte im letzten Jahr regelmäßig ausverkauft waren, empfehlen wir, sich schon mal schnell ein paar Karten zu sichern.