K L A N G W E R K E R | Krakeel

Krakeel

Krakeel rockt.
Was ist Krakeel? Rock kann man dazu sagen, klar, denn Krakeel sind als Quartett von der Besetzung her in erster Linie eine klassische Gitarrenband. Die am Liebsten rockt. Punkt.
Und Rock ist inzwischen ein breites Experimentierfeld, das sich sehr gut mit den Werkzeugen des Punk, Indipendent, Pop und des Elektro beackern lässt. Krakeel sehen das auch so. Und tun das gerne. Hauptsache es rockt.

Krakeel ist politisch.
Krakeel erzählt Geschichten: vom selbstgewählten Leben am Abgrund, vom Reisen ins Innere der Nacht und von Herzen aus Bakelit. Persönliche Geschichten also, wie sie wahrscheinlich jeder von uns erzählen könnte. „Privatangelegenheiten sind immer politisch.“, erkannte Ulrike Meinhof 1970 ganz richtig. „Die Beziehungen, die Menschen zueinander haben sind politisch, weil sie etwas darüber aussagen, ob Menschen unterdrückt sind oder frei sind. Ob sie was tun können oder nichts tun können“ So gesehen sind die Songs von Krakeel höchst politische Songs, weil sie thematisch genau diese Macht und Ohnmacht eines jeden Einzelnen in seinem privaten Umfeld beleuchten.

Welt von morgen, Schnee von gestern
Nach über zwei Jahren Produktionszeit ist nun endlich das zweite Krakeel-Album fertig - „Welt von morgen, Schnee von gestern“ wurde aufgenommen im traditionsreichen 'Kohlekeller-Studio', das bevorzugt von internationalen Punk- & Hardcorebands aufgesucht wird. Das Ergebnis sind druckvolle Songs, die stilistisch so abwechslungsreich sind wie die musikalischen Vorlieben der Bandmitglieder. Uptempo-Gitarrenrock wechselt mit akustischen Lagerfeuer-Hymnen und schraddeligen Popsongs.
CD-Release ist am 11.05.09 in der Centralstation in Darmstadt.

Die Reise geht weiter.
Nachdem Krakeel in den vergangenen drei Jahren durch die kleinen Clubs der Republik getingelt sind, auf etlichen Fetivals gespielt haben und im Vorprogramm von „Madsen“, „Revolverheld“, „Tomte“, Christina Stürmer und den „Rodgau Monotones“ zu Gast waren, kann die Reise nun weitergehen - mit einem neuen Album und einer Menge Spielfreude im Gitarrenkoffer!

Besetzung

Christian Jung - Gesang, Gitarren
Heiko Alles - Bass, Gesang
Deniz Alatas - Gitarren
Christian Gross - Schlagzeug

Referenzen

Support von "Tomte", Christina Stürmer, "Madsen", "Revolverheld", "Rodgau Monotones" und "Mia."